ASERC - Elephantenschutzprojekt

 

 

Die ASERC- 

Austrian Sri Lankan Elephant Research and Conservation Projekt    

 

 

Meine Liebe zur Natur wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Die Kindheit auf einem Bauernhof, der oft auch als Aufzuchststation für verletzte oder verwaiste Wildtiere gedient hat, hat mein Gefühl, mein Verständniss und vor allem meine Begeisterung und Liebe für unsere wunderbare Welt und unsere Mitgeschöpfe täglich vermehrt und vertieft. Darum habe ich wohl auch Naturschutz studiert und meinen Platz in einer Tierarztpraxis und verschiedenen Projekten gefunden.

Da ich mich aber nicht mit dem Studieren und Arbeiten zufrieden geben möchte, sondern noch mehr bewirken will, möchte ich mein Buch und  meinen potentiellen Erfolg einer Organisation in Sri Lanka widmen, die vom Zoo der Stadt Wien ins Leben gerufen wurde. Dem Schirmherr Harald Schwammer möchte ich hier meine Dankbarkeit für seine freundliche Unterstützung und sein Engagement aussprechen...

Die ASERC besteht seit 2005 und hat sich dem Schutz und der Pflege der letzten Asiatischen Elephanten verschrieben. Das beinhaltet die Pflege von Tieren in Auffang- und Waisenstationen, sowie die Forschung im Bereich der Konfliktvermeidung.

Die wohl größte Gefahr für die Tiere geht von der Bevölkerung aus, die jährlich etwa 150 Elephanten tötet, um ihren Grund und Boden zu schützen. Durch diese Konflickte kommt es auch zu zahlreichen Todesfällen unter den Dorfbewohnern, die von Elephanten verursacht werden (ca 40/Jahr). Die ASERC forscht unter anderem an Systemen und Anlagen, die als Frühwarnsysteme für die Dörfler dienen, sowie an Methoden, umherstreiffende Elephanten zu vertreiben, bevor sie Felder plündern oder Dörfer verwüsten. Man versucht, ein friedliches Miteinander zu verwirklichen, denn Tierschutz kann nie funktionieren, wenn die Bevölkerung in den betreffenden Gebieten nicht mit eingebunden ist und ebenfalls dahinter steht. Genau dieser Ansatz hat das Projekt für mich so sympathisch gemacht.

Die ASERC leitet zahlreiche Schulungen, um die richtige Pflege und Versorgung der privat gehaltenen Tiere zu vermitteln. Viele Elephanten werden unter katastrophalen Bedingungen gehalten und leiden unter verkrüppelten Füßen, Hautkrankheiten, Seuchen und anderen Gebrechen, die mit der richtigen Pflege weitgehend vermieden werden. Auch Waisenstationen für Jungtiere werden betreut. Elephanten sind wundervolle, intelligente und sensible Tiere. Ich bewundere das Engagement dieser Organisation, um das Leben für diese einzigartigen Geschöpfe leichter zu machen. Darum möchte ich sie finanziell unterstützen... Ich freue mich, wenn ihr mir dabei helft und zugleich Freude an meinem Buch habt...

 

Viele Tropfen können den heissesten Stein abkühlen......

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

Ps: Für mehr Info gibts den Link zur ASERC in der Linkliste..